MS.E57 Mordred

Persönliche Einheit von Jeremiah Griffin

Category:
other
Description:

MS.E57 Mordred (Modified Changeling)
Cost 13 Size 3
TL 5 Refresh 3

Defining Aspect:

  • Wie ein Blatt im Wind

Aspekte:

  • Zweibeinig
  • VPI – Morgaine
  • Weakness: Hochexperimentelles Equipment

Speciality Aspects:

Crew 0 Speed 2 Maneuverability 5
Structure 2 Weapons 2 Sensors 1
Systems 2
Structural Stress 5 System Stress 5 Crew Stress N Armour Rating 2

Advantages:

  • Bipedal Walker
  • Intuitive Interface (Moving the vehicle does not count as supplementary action when carrying out another action)
  • Psionic Interface (May spent 1 FP to use Pilot’s PICO-Sensitivity instead of another ability when piloting)
  • Ejection Seat (By spending a Fate point, the pilot may escape the vehicle when it is destroyed)
  • ECS / Optical Camouflage (+2 to remain unnoticed to the naked eye and optical cameras outside of combat situations. Spend 1 AP to make this work in combat as well.)
  • Armour Lvl 1
  • Upgraded Lvl 2 2AP
  • Jump Jets 1AP
  • Melee “Lvl 100 Brawling Master of Robot Fu” 1AP
  • Cannon “Krupp 82,78mm – The Questing Beast” 1AP

Waffen:

Waffe Typ Kosten WR Reichweite Sonstiges/Aspekte
Morpheus Flex Knife Melee 1 +2 0 Small
The Questioning Beast Cannon 3 +7 2 “The Questioning Beast”
Warrior’s Body Melee 3 +5 0 “Lvl 100 Brawling Master of Robot Fu” & “Slash Harken”
Bio:

Der E.57 Mordred ist eine neue Entwicklung der Morpheus R&D. Jeremiah Griffin trat an die R&D Abteilung von Vantage 5 mit einer simplen Frage heran. Kann man einen Saver bauen der sich wie Neo aus Matrix bewegen kann. Der Mordred ist die Antwort auf diese Frage. Als Mainframe wurde ein Changeling genutzt, welcher nach immenser Modifikation nun die Basis des Mordred bildet. Die Panzerung wurde entfernt, das ECS downgegraded und sämtliche Hydraulik ausgetauscht. Der Mordred funktioniert nur noch minimal mit Hydraulischen Systemen, die meisten Bewegungen werden duch aneinander geschaltete Servomotoren der neusten Generation realisiert. Dier ermöglicht den Mordred sich fast menschlich zu Bewegen. Da der Mordred für den Nahkampf ausgelegt ist wurden Sprungdüsen ausgerüstet. Zusätzlich wurden so genannte Slash Harken, Enterharken die an jeder Oberfläche Haften können eingebaut. Diese dienen zur Verbesserung der Manövrierfähigkeit. Als Primäres Waffensystem ist der Mordred mit den Krupp 82.78mm – The Questioning Beast Heavy Revolver ausgestattet. Dieser Revolver fast sechs Kugeln. Kugeln in den Kammern dieser Bestie haben einen Durchmesser von 82.78mm. Technisch gibt es stärkere Waffen, aber nur wenige haben ein solches Einschüchterungspotential. Wahren Kampfgeist zeigt der Mordred aber erst im Nahkampf. Aufgrund der erhöhten Manövrierfähigkeit ist ein fast menschlicher Nahkampf möglich. Liebevoll von Jeremiah Griffin als Robot Fu bezeichnet. Um hierfür die nötige Kraft zu liefern, könne die Servomotoren so justiert werden das sie im Momentum des Angriffs die ausgeübte Kraft erhöhen. Der Mordred verfügt nur über minimale Panzerung. Leider haben sich durch den Einbau verschiedenster Systeme der Fehlerteufel eingeschlichen. Es wurden keine erfolgreichen Dauerstests durchgeführt und Teilweiser Systemausfall ist zu erwarten. Die Steuerung der insgesamt über 400 Servomotoren würde das Computersystem eines jeden Savers überlasten. Deshalb wurde, auf Wunsch von Jeremiah Griffin, eine VPI eingebaut. Die Herkunft dieses Bauteils liegt noch im Dunkeln. Die VPI, sich seelbst als Morgaine bezeichnend, übernimmt die Steuerung der Servomotoren und aller anderen Systeme des Savers. Laut den Forschungsteam könnte dies der nächste Schritt in der Entwicklung mobiler Waffensysteme sein. Andere Stimmen sehen das einbauen einer so hochentwickelten K.I. in eine Kriegsmaschine kritischer. Wer am Ende recht behalten wird, wird die Zukunft zeigen.

MS.E57 Mordred

Saviour: the Crusade Kayert